Schützenfrühstück @ home in der Altstadt

Schützenfrühstück @ home in der Altstadt

Am 10.7.21 hätte eigentlich in unserer Heimatstadt Bad Driburg das große traditionelle Schützenfest  der Bürgerschützengilde stattgefunden, durch die Corona-Pandemie wurde es nun leider zum 2. Mal in folge abgesagt. Frei nach dem ausgegebenen Motto der Gilde @home zu feiern organisierte die 2. Kompanie ein kleines Schützenfest in der Gaststätte „Kunkels Eck“ welches aber alle Merkmale eines normalen Festes hatte. Zahlreiche Gäste, Freunde und Mitglieder fanden den Weg in den festlich geschmückten Biergarten. Blau-Gelbe Wimpel und Fahnen wehten im Wind und Eichenlaub dekorierte Tische begrüßten die durstigen Schützen. Nach einer vorgetäuschten Panne mit der Musikbox beruhigte der Moderator des heutigen Tages Hauptmann Rüdiger Böger die Anwesenden und in einem alten T2 Bulli fuhr die Blasmusik des heutigen Tages auf den Festplatz im Schatten der Kirche. Der amtierende Schützenkönig Volker Schadow  und der Kronprinz von vor 25 Jahren Jörg Böger wurden zu den Klängen des Preußischen Präsentiermarsches empfangen. Die Hofherren und seine Königsoffiziere begleiteten Ihren Monarchen. Es hielt nun Einzug ein prächtiger Schützenadler flankiert von 2 Offizieren der 2 Kompanie und getragen vom Schießoffizier Carsten Kösters, welcher später noch seinen großen Auftritt haben sollte. Wie auch auf dem Schützenplatz wurde der stolze Adler zum Marsch „Waidmanns Heil“ auf der Stange im festlich geschmückten Adlerfang befestigt. Die Kompaniefahne der Altstadtkompanie wurde nun am anliegenden Antreteplatz der Kompanie gehisst und Hauptmann Böger berichtete über die Anschaffung von 2 neuen Fahnenmasten. Zum Totengedenken erhoben sich alle Anwesenden und gedachten der Verstorbenen der 2. Kompanie.

Für Gänsehaut sorgte das Trompetensolo von Daniel Heinemann “ Ich hatte einen Kameraden“. Als Tischgebet hatte sich die Musik “ Großer Gott wir loben dich) ausgesucht, welches aus voller Brust von den Schützen mitgesungen wurden. Jetzt konnten sich alle das von Peter Kunkel und seiner Frau Doris vorbereitet  deftige Schützenfrühstück schmecken lassen. Nach dem zünftigen Schmaus begrüßte der Hauptmann der 2. Kompanie die vielen Gäste, Freunde, Würdenträger und Mitglieder der Altstadtkompanie die der Einladung gefolgt waren. Der ein oder andere besondere Gast hatte sich ungesehen auf die Veranstaltung geschlichen und der Kompaniechef überspielte wenig später gekonnt die verspätete Begrüßung. Als Highlight folgte nun das Königschießen auf den Adler in seinem mit Wimpeln und Eichenlaub geschmückten Adlerfang. Zwischen dem Moderator und seinem „Schießoffizier“ Carsten Kösters entwickelte sich ein launiges Wortgefecht, über die Art und Weise der Kommunikation der Schießergebnisse, welches die Anwesenden über den Nachmittag begleitete, der Höhepunkt sollte aber noch folgen. Der Greifvogel thronte jedoch Anfangs unbeschädigt in seinem Horst, bis Dirk Heinemann gewohnt Treffsicher den Apfel  aus dem Adlerfang holte. Ihm folgte Major Norbert Hillgemann mit einem Volltreffer auf das Zepter. Die verbleibende Krone des Adlers sicherte sich Dirk Kunkel  unter dem Jubel seiner Schützenbrüder!!i Bei der anschließenden Ehrung der Insignien-Träger spielte sich jedoch ein Schauspiel sondergleichen ab. Außerhalb des Sichtfeldes von Hauptmann Rüdiger Böger hatte sein Schießoffizier den Adler, der aber noch nicht komplett abgeschossen war, aus dem Adlerfang entfernt und trug diesen unter dem Jubel der Schützen aus dem Biergarten. Über den fatalen Irrtum aufgeklärt befestigte der übereifrige Offizier den Adler wieder und der Wettkampf ging in die entscheidende Phase. Der Königsschuß  gelang wenig später dem langjährigen Mitglied Jörg Versen, dem als Erinnerung eine Krawattennadel überreicht wurde. Außerdem konnte er sich über leckere Spezialtäten der Strate-Brauerei aus Detmold freuen, die durch Michael Lange vertreten war. Ein wundervoller Tag, bei herrlichem Wetter und toller Blasmusik durch die “ Werkstattmusik “ nahm seinen Lauf und fand erst am späten Abend ein Ende, als die Lichter in Kunkels Eck ausgeschaltet wurden. Endlich wieder ein Bierchen in Uniform und ein Schwätzchen  halten, das hatten sich alle mal wieder gewünscht!!! Bleibt mir als Fazit nur mich zu bedanken beim Vorstand der 2. Kompanie, meiner Frau Nicole und dem tollen Team vom “ Kunkels- Eck“ für die hervorragende Bewirtung an diesem Tag. Bleibt zu bemerken , das der von meiner Frau toll aufgehübschte Adler beim Wettbewerb Schützenfest@home  ein Fass Detmolder Pils gewinnen konnte. Ich bin stolz auf meine 2. Kompanie und wünsche mir noch viele schöne Stunden im Kreise der Schützenbrüder und Schützenschwestern.

Euer Hauptmann 

Rüdiger Böger