Beer- Pong 2019: immer beliebter

Am 05. Oktober fand das 2. „Detmolder- Beer- Pong“- Turnier statt. In diesem Jahr nahmen bereits 96 Streitbare Recken und Maiden in 48 Teams an diesem Event teil, so dass die Turnierfläche des letzten Jahres vergrößert werden musste. Die Teilnehmer stammten von „all over the Großgemeinde“ – bis zur überregionalen Bedeutung ist es nun also nur noch ein kleiner Schritt.

Alleine die fantasievollen Namen der Teams zeigten dabei schon die große Motivation der Bewerber, es in diesem Wettstreit weit zu bringen: So bemühten sich Paarungen wie „Freibier auf Feld 1“, „abferkeln“, „Boobs meet Balls“ und „Pro & Mille“ um den Sieg und kämpften sich mit dem nötigen Bierernst durch die Runden. Auch die „Kampfanzüge“ waren bisweilen etwas seltsam zu schauen: Eigens bedruckte T-Shirts und Ganzkörper- Flokatis wurden zur Schau getragen, um den Gegner einzuschüchtern. Die ganze Veranstaltung wurde vom DJ Patrick Vergin mit seiner akkustischen Konservensammlung untermalt, was dazu beitrug, dass sowohl Spieler als auch die zahlreichen Zuschauer beste Laune hatten.

höchste Konzentration stand in den Gesichtern, hier das Team „Butt ‚R‘ Cups“

Das Turnier, das dank der Unterstützung von Getränke Fischer, Festbewirtung Kunkel und der Detmolder- Brauerei Strate in diesem Rahmen umgesetzt werden konnte, war spannend bis zuletzt. In den vergangenen Wochen war bei den angemeldeten Teams gerüchteweise kaum eine Blumenvase davor sicher, von kleineren Wurfgeschossen getroffen zu werden, in die Kaffeemaschinen der Teilnehmer kamen bereits zum Frühstück die Bohnen aus zwei Metern Entfernung einzeln in den Mahlschacht geflogen, und so mancher Hund bekam sein Futter tagelang nur in Form von kleinen Hackbällchen direkt ins Maul geworfen: Die Pong- Wütigen hatten alles daran gesetzt, sich für den Wettkampf vorzubereiten!  Die Ergebnisse der einzelnen Wettkämpfe lagen dementsprechend  dicht beieinander, und die Konzentration, die mit fortschreitender Veranstaltung immer schwieriger zu behalten war, war auf den Gesichtern der Bällebeschleuniger deutlich abzulesen. Jeder Anwesende konnte sehen: Nein, hier waren nicht irgendwelche Vollgraupen und Nudelschäler am Werk, sondern eine Taskforce aus hochspezialisierten Kugelkämpfern!  Unter den Augen der kritischen Turnierleitung, die an den Tischen auf die genaue Einhaltung der Regeln achtete, flogen an 12 Tischen die Bällchen durch die Luft und landeten im Idealfall unter dem frenetischen Jubel der Fans in den gegnerischen Bechern. Die emsige Thekenmannschaft leistete professionelle Unterstützung beim wiederholten Befeuchten der stressbedingt trocknen Zungen, damit die Teilnehmer sich darauf konzentrieren konnten, die Techniken und Tricks ihrer Gegner auszuspähen und die Zuschauer ihre Teams anfeuern konnten.

Im Halbfinale wurde bereits über Platz 3 und 4 entschieden: Im Spiel gewann Team „Donkey Pong“ aus Maximilian Sommer und Basti Fabian mit 6:9 den dritten Platz und setzte sich somit gegen Yannik und Jonas Giefers im „Team G-Force“ durch. Letzteres Team konnte dafür den Sonderpreis der Brauerei Strate ergattern.

Schlussendlich standen sich im Finale die Teams  „Apfel“ und „Butt ‚R‘ Cups“ im Kampf um den Gesamtsieg an den mit Kringeln versehenen Wettkampftischen gegenüber. Die Finalisten schenkten sich nichts und schleuderten sich verbissen die Plastikkugeln um die Ohren, bis es schließlich feststand: Die Zweitplatzierten Matthias Spille und Claudius Rübsam des „Team Apfel“ unterlagen mit einem 10:5 dem glücklichen Kontrahenten „Butt ‚R‘ Cups“ aus Philip Römer und Philip Zwack, die die sicherere Hand beim werfen bewiesen und sich über den hart erkämpften Gesamtsieg sichtlich freuten.

Der Preis für das beste Kostüm ging wiederum an das Team „Donkey Pong“, die das Turnier in ihren doch sehr warmen Affen- Overals bestritten.

Am Ende des „2. Detmolder Beer-Pong- Turnieres“ war allen klar, dass dieses Event auch im nächsten Jahr stattfinden muss. Hier wird nicht nur die Kameradschaft gepflegt und Kontakte zu anderen Vereinen geknüpft, sondern mit solchen Veranstaltungen werden auch junge Menschen auf das Vereinsleben in der Schützengilde aufmerksam gemacht. Als Termin für das nächste Turnier wurde vorläufig der 10.Oktober 2020 festgelegt.

Die Siegerteams mit ihren Trophäen

IB

Bilder: RB