Herbstliches Bataillonsschießen mit 120 Teilnehmern

DSC_0008Am Samstag, dem 19. November, fand bei usseligem Herbstwetter das Vergleichsschießen des Bataillons statt.

Als hätte man sich dafür abgesprochen, erschienen von jeder Kompanie etwa 30 Schützen, dadurch stand eine ausgewogene Truppe zum gemeinschaftlichen Kartenlochen bereit.

Der Bergkompanie oblag die Sorge um Verpflegung, so dass sich die Erschienenen nach ein oder zwei „Beruhigungs- Tees“ aus der Tulpe voll und ganz auf ihre sichere Hand konzentrieren konnten. Mit einem Gesamtschnitt von 46,8 Ring bei den gewerteten Ergebnissen konnte die Gilde auch mit einer vorzeigbaren Leistung aufwarten. Allerdings mussten wir nicht nur der ersten Kompanie den Vortritt lassen, als es ums Eingemachte ging: Mit nur 368 Ring im Ergebnis der besten acht Schützen lagen wir leider weit hinter unseren Erwartungen und dem Ergebnis der Ersten (380 Ring) zurück. An dieser Stelle also unseren anerkennenden Glückwunsch an die erste Kompanie, die an diesem Tag glänzen konnte. Dafür haben wir aber einen König.

Im Gesamtergebnis konnten fünf Kameraden 49 Ring erreichen: Horst- Jürgen Fehring und Ralf Emmerich von der Ersten, Martin Radke und Willi Menke von der Dritten und Mike Tewes aus dem tiefen Süden waren die besten Schützen des Bataillons. Für die Altstadt erzielten Jonas Giefers und Volker Schadow mit je 47 Ring die besten Ergebnise. Im Endeffekt konnten wir uns in diesem Wettstreit also hervorragend unter den ersten Fünf plazieren, während die erste Kompanie nur viert- Letzte wurde.  😉

Die Gesamtergebnisse findet ihr (hier).

Nichts desto trotz war diese Veranstaltung wieder mal eine Gelegenheit, Freundschaften zu pflegen und einen schönen Nachmittag zusammen zu verbringen. Und das ist schließlich das Ziel eines Vereines, der den Zusammenhalt untereinander und die Identifikation mit der Stadt fördern soll.

An dieser Stelle noch der Hinweis: Am 31. Dezember (fällt dieses Jahr auf Silvester) begeht die 2. Kompanie ab 15.00 im Schießstand ihren Jahresabschluss!