Abschmücken: Das Fest ist vorbei

DSC_0588Traditionell wurde kurz nach dem Schützenfest unser Revier wieder abgeschmückt: Die Wimpelketten mussten von den Dächern gepflückt und für den „Winterschlaf“ ordentlich verpackt werden. Ebenso traditionell wurde das Ende des Festes wieder ausreichend begossen. Schließlich sollten die Reste des Detmolder Hopfenblütentees nicht einfach Retour gehen. Weiterlesen…

****** Wir! Sind! König!!! ******

Adler-FahneNachdem wir im letzten Jahr auf dem Schützenberg Augenzeugen eines Krimis geworden sind, dessen Spannung kaum zu überbieten war und in dem unser Aspirant gegen Franz Streitbürger leider unterlag, wollte Christian Giacomin es in dieser Saison erneut versuchen. Doch erwies sich die Sache als nicht so einfach, wie zunächst angenommen: Sämtliche Schützen hatten große Mühe, ihren anvisierten Planquadranten auch zu treffen!

 

 

Weiterlesen…

Ankündigung: Das Sommer- Biwak steht an!

zeltlagerAm Wochenende vom 17. bis 19. Juni findet in unserem temporären Außenstützpunkt „EGV- Hütte Langeland“ wieder unser jährliches Biwak statt. Im Rahmen dieser Lagerromantik möchten wir alle, die nicht biwakieren wollen, dazu einladen, am Samstag, dem 18. Juni, mit ihren Familien und Freunden vorbeizuschauen.
Auch hier gilt natürlich: „Kein Kuchen ist auch keine Lösung“, und so wird mit Kaffee und Kuchen, aber zur Stillung der Fleischeslust auch mit Genüssen vom Grill, vorgesorgt sein. Spielmöglichkeiten für die Kinder (und Junggebliebenen), Lagerfeuer und Live- Musik gehören natürlich genauso dazu wie Stockbrot und ein gepflegtes Pilsken.

Backschinken und Brakeler Bürgerschützen in der Ballerburg

 

So muss das aussehen!Um die Kameradschaft mit den Nachbar- Schützenvereinigungen zu festigen, lud das Bataillon die Brakeler Bürgerschützen am 29. April zum freundschaftlichen Vergleichsschießen in den Bad Driburger Schießstand ein. Hierzu traten die Brakeler Kameraden mit etwa 20 Teilnehmern auf und sorgten so für eine gesunde Konkurrenz. Zusammen mit den 36 Schützengeschwistern aus der heimischen „grünen Vereinigung“ war der Schießstand gut besucht. Weiterlesen…

Knappe Sache beim Vergleichsschießen

Hist-AdlerAm 12. März waren unsere Schützen bei der vierten Kompanie zum Kräftemessen ins Schützenhaus eingeladen. Zahlreich waren die Mitglieder erschienen, und mit frisch geputzten Brillen und dem einen oder anderen Beruhigungstee aus Hopfen zeigten sie , was sie drauf hatten.

 

Weiterlesen…

Kleinkaliber und Kartoffeln

Monatspokal-Adler2Am 16.01.2016 trafen sich die hochmotivierten Recken unseres Viertels, um im Rahmen eines Vergleichsschießens die Ehre der Altstadt gegen die militanten Horden der 1. Kompanie, die sich an den Nordhängen der Stadt angesiedelt hatten, zu verteidigen. Nachdem wir gegen diese bestens ausgebildete Truppe in der Vergangenheit einige Federn lassen mussten, konnten wir in diesem Jahr in einem spannenden Kräftemessen einiges an Widerstand leisten.

Weiterlesen…

Heißer Wein an kalten Tagen

DSCN4059Seit nunmehr über zehn Jahren ist die Glühweinbude der zweiten Kompanie ein fester Bestandteil des Bad Driburger Weihnachtsmarktes. Nicht, dass es sonst auf dem Markt keinen Glühwein gäbe, aber es gibt regelmäßige Besucher, die den unsrigen als „den leckersten“ beschreiben. Das liegt nicht zuletzt an der sorgfältig ausgesuchten Mischung und an der freundlichen und herzlichen Bedienung, sondern auch an den verhältnismäßig kleinen zubereiteten Mengen. Das Geheimnis: Wird der Glühwein aufgrund des kleinen Fassungsvermögens eines Behälters und dem kräftigen Konsum der vor der Bude stehenden nicht allzu „reif“, bleibt auch noch „or’ntlich Foffo“ im Getränk, was dann für rote Nasen und gute Laune sorgt. Und gut gelaunt schmeckt der Magenwärmer, den es in der heutigen Form übrigens erst seit 1956 gibt, eben am besten! Weiterlesen…

Lederhosen und Schweinshaxen

Oktoberfest_Bad_Driburg_2015_FB_BannerJede Bauernsiedlung hat mittlerweile eines, da darf unsere Badestadt natürlich nicht nachstehen: Am 10.10. feierte die Bürgerschützengilde bereits ihr zweites Oktoberfest. Im Schützenhaus trafen sich hierzu etwa 300 Bajuwaren- affine Driburger, um sich gegenseitig ihre mehr oder weniger authentischen Trachten vorzuführen. Dabei durfte natürlich auch eine feierwütige Abordnung unserer Kompaniemitglieder von etwa zwanzig Personen, teilweise mit ihren Partnern,  nicht fehlen! Weiterlesen…